Überspringen zu Hauptinhalt

MFCS™-EZ

MICROFLUIDIC FLOW CONTROL SYSTEM EZ

Der MFCS™-EZ ist ein modularer mikrofluidischer Durchflussregler. Es sind 4 Kanäle mit verschiedenen Druckbereichen für hochpräzise Operationen in mikrofluidischen Experimenten verfügbar. Durch die Verwendung der patentierten mikrofluidischen Technologie von FASTAB™ erzeugt der MFCS™-EZ eine konstante druckgesteuerte Durchflussrate, die zuverlässige und wiederholbare Experimente ermöglicht.

WICHTIGSTE MFCS™-EZ VORTEILE

  • Einfach zu bedienen
  • Anpassungsfähig
  • Zuverlässige und reproduzierbare Ergebnisse

Vorteile von MFCS™-EZ

1. EINFACHE BEDIENUNG

Die MFCS™-EZ kann durch Fluigent Software gesteuert werden, um Ihre Protokolle zu automatisieren. Darüber hinaus kann diese mikrofluidische Druckpumpe leicht mit anderen mikrofluidischen Geräten wie z.B. Flusseinheiten verbunden werden, um eine Druck- und Flussratenkontrolle zu ermöglichen.

2. ANPASSEND

Die MFCS™-EZ kann durch die Verwendung von bis zu vier unabhängig voneinander steuerbaren Kanälen nach Belieben Unter- oder Überdruck erzeugen. Darüber hinaus kann diese mikrofluidische Druckpumpe dank unseres Software Development Kit (SDK) mit ihrer OEM-Version leicht in Ihre Einrichtung integriert werden.

Alle verfügbaren Druckbereiche sind im Spezifikationsblock aufgeführt.

3. ZUVERLÄSSIGE UND REPRODUZIERBARE ERGEBNISSE

Die patentierte mikrofluidische Technologie von FASTAB™, die in dieser Druckpumpe verwendet wird, verhindert eine Kreuzkontamination, da Flüssigkeiten nur mit Luft in Kontakt kommen. Darüber hinaus ist die Zuverlässigkeit und die Reproduzierbarkeit der experimentellen Ergebnisse durch die Verwendung von MFCS™-EZ dank der Erzeugung einer pulslosen Strömung möglich.

Diese Grafik zeigt, dass die Technologie, auf der die Produkte der Serie MFCS™ basieren, am besten für die Manipulation von Flüssigkeitsvolumen im Submikroliterbereich geeignet ist.

Spezifikation von MFCS™-EZ

Pressure ranges -345-0 mbar 0-345 mbar 0-800 mbar 0-1000 mbar 0-2000 mbar 0-7000 mbar
Output Pressure Stability Highly monodispersed droplet size - No oscillation
System Settling time No transitory regime - Reagent savings - Stop-flows
Pressuring gas Non corrosive or explosive gas (air, N2, Ar, O2, …) / No contamination between the MFCS™-EZ and the solutions and between the solutions
Size / Weight16 x 23 x 6.5 cm3 (6.3 x 9 x 2.5 inch3) / 2.0 kg (4.4 lbs) - Compact controller
Output connectors Female luerlock 4mm OD tube connectors
VolumesWide range of volume can be controlled - No compromise between volume and stability
FlexibilityAny mix of pressure ranges are available, even on one MFCS™-EZ - Highly customable

FASTAB™ Patentierte Mikrofluidik-Technologie

Alte mikrofluidische Steuerungssysteme wie Spritzen-, Peristaltik- oder Kolbenpumpen sind schlecht an die Manipulation von Flüssigkeitsvolumina im Submikroliterbereich angepasst, was zu langen Äquilibrierungszeiten, Irreproduzierbarkeit und Pulsation führt.

Um dieses Problem zu lösen, hat Fluigent die patentierte FASTAB™ Technologie entwickelt: eine druckgetriebene Technologie, die keine beweglichen Teile hat und einen fortschrittlichen Regelungsalgorithmus zur Aufrechterhaltung einer präzisen Druckregelung enthält.

Basierend auf der Technologie von FASTAB™ sind die Serien MFCS™ mit jeder mikrofluidischen Anwendung kompatibel, von der einfachen Tröpfchenerzeugung bis hin zu Organ-on-a-Chip-Experimenten.

Produkt-Nummer

Name Unit in mbar Product Number
MFCS™-EZ channel 0 to 345 EZ-00345001
0 to 1000 EZ-01000001
0 to 2000 EZ-01000002
0 to 7000 EZ-07000001
0 to -345 EZ-80345001
0 to -800 EZ-80800001
MFCS™-EZ base Basic EZ-11000001
Positive Pressure Source EZ-source-pos
Negative Pressure Source EZ-source-neg

VERWANDTE PRODUKTE

MFCS™ SERIES LOW PRESSURE KIT

Das Low Pressure Kit der Serie MFCS™ ist speziell für die Verwendung mit jedem MFCS™ mit Niederdruckkanal konzipiert.

Erforderlich bei MFCS™

MFCS™ SERIES HIGH PRESSURE KIT

Das High Pressure Kit der Serie MFCS™ ist speziell für die Verwendung mit jedem MFCS™ mit Hochdruckkanal konzipiert.

Erforderlich bei MFCS™

AIO

Die Fluigent All-in-One-Software ist für die Steuerung und Messung von Druck und Durchfluss in Echtzeit konzipiert.

Wird mit MFCS™ geliefert.

MAT

Das Mikrofluidik-Automatisierungs-Tool ermöglicht einen einfachen Entwurf von zeitbasierten Protokollen für vollständig automatisierte Experimente.

Wird mit MFCS™ geliefert

SDK

Das Fluigent Software Development Kit umfasst die vollständige Integration von Geräteschnittstellen innerhalb von LabVIEW, MATLAB und anderen IDES.

Wird mit MFCS™ geliefert

FLOW RATE PLATFORM

Die Flusseinheit ist ein hochpräziser individueller Flusssensor, der für die direkte Flusssteuerung verwendet wird. Das Flowboard ist ein Hub, der die Kommunikation zwischen der Fluigent Software und bis zu acht Flow-Units verwaltet.

Das FRP wird für die Flussratenkontrolle mit MFCS™ benötigt

VERWANDTE ANWENDUNGEN

FLÜSSIGKEITSREZIRKULATION ZUR ZELLPERFUSION MIT REDUZIERTER SCHERSPANNUNG

Viele mikrofluidische Anwendungen erfordern teure Lösungen, die mit einer kontrollierten Flussrate in ein mikrofluidisches System injiziert werden müssen, wie z.B. Zellkulturen, PCR-Verfahren, Zellinjektionen oder die Simulation von Blutkapillaren mit einer kontrollierten minimalen mechanischen Belastung.

SEQUENTIELLE FLÜSSIGKEITSEINSPRITZUNG UND -ABGABE MIT PULSFREIEM FLUSS

Viele mikrofluidische Anwendungen erfordern das Umschalten zwischen mehreren Lösungen (wie Proben oder Puffern), wobei die Flussrate während des Experiments konstant gehalten werden muss. Bei dieser Anwendung ist ein Druckkanal MFCS™-EZ über einen Verteiler mit zehn separaten Fläschchen mit unterschiedlichen wässrigen Lösungen verbunden.

AUTOMATISIERTE ERFASSUNG UND MARKIERUNG SELTENER ZELLEN

Da die Erkennung und Kennzeichnung von CTCs eine sehr präzise und reibungslose Flusskontrolle erfordert, war Fluigent MFCS™ in Verbindung mit dem Flussraten-Kontrollmodul und der Plattform ESS™ die richtige Wahl, um die Flüsse aller Lösungen und Proben effizient kontrollieren zu können.

FAQ

Dieses Schema stellt ein typisches Überdrucknetz dar. Für ein Unterdrucknetzwerk kontaktieren Sie uns bitte unter mailto:support@fluigent.com.

Um zu erfahren, wie die einzelnen Teile miteinander verbunden werden, lesen Sie bitte unseren Abschnitt “Druckzubehör”

Zurück zu den FAQs

  • Verbinden Sie die MFCS™-EZ wie in der vorherigen Frage beschrieben.
  • Schließen Sie das Netzteil und das USB-Kabel an Ihren Computer an.
  • Drücken Sie die Taste Play.
  • Stellen Sie den richtigen Eingangsdruck auf dem Display ein, entsprechend dem Wert, der auf dem Typenschild auf der Rückseite von MFCS™-EZ angegeben ist (unten ist der rechte Wert 1300mbar).

Starten Sie die Software MAESFLO™

Zurück zu den FAQs

Sie können nicht-korrosives, ungiftiges oder explosives Gas (Luft, N2, Ar, CO2, …) verwenden.

Zurück zu den FAQs

  • Der richtige Wert, den Sie einstellen müssen, ist auf dem Typenschild auf der Rückseite von MFCS™-EZ angegeben. In diesem Beispiel ist es 1300mbar

Drehen Sie das Scrollrad des schwarzen manuellen Reglers, um den Druck auf der Anzeige MFCS™-EZ entsprechend diesem Wert einzustellen.

Zurück zu den FAQs

Überprüfen Sie, ob Sie die Stromversorgung von Fluigent (24VDC) gut angeschlossen haben. Falls die Bedingung weiterhin besteht, wenden Sie sich bitte an support@fluigent.com .

Zurück zu den FAQs

Brauchen Sie mehr Info?

An den Anfang scrollen