P-OEM

[XXX-POEM]
  • Best Seller
  • Customize your own

Druckcontroller für die Mikrofluidik

Unsere P-OEM-Serie ermöglicht die schnelle, hochstabile und pulsationsfreie Steuerung von Flüssigkeiten im mikrofluidischen Bereich, dort, wo herkömmliche Spritzen- oder Peristaltik-Pumpen nicht ausreichen.

Main benefits
  • Akkurat

    Hochpräzise Druckregelung

  • compact
    Kompakt

    Hergestellt für den industriellen Gebrauch

  • Kostengünstig

    Minimiert den Reagenzienverbrauch

  • Vielseitig

    Hohe Anpassungsfähigkeit durch zahlreiche Optionen

Eigenschafen

Entwickelt für den industriellen Einsatz

Das kompakte Mehr-Kanal-Modul mit kann mit 1 bis 4, oder mit 5 bis 8 Kanälen geliefert werden. Da die Flüssigkeiten nicht mit dem Gerät in Berührung kommen, entfällt eine regelmäßige Reinigung und die Gefahr der Kreuzkontamination wird stark reduziert.

Das P-OEM-Modul ist kostengünstig und basiert auf der patentierten FLUIGENT-Technologie.

Eine große Bandbreite an Druck- und Flussraten

Ein Modul kann gleichzeitig mit Überdruckkanälen und mit Unterdruckkanälen kombiniert werden. Die optionale Software in Kombination mit dem Flowboard ermöglicht die Steuerung nicht nur der Drücke, sondern auch der Flussraten. Dabei bleiben alle Vorteile einer Drucksteuerung bestehen.

Vorteile der Drucksteuerung

Über die stabilen Flüsse hinaus wird die Reaktionszeit in allen Kanalkonfigurationen drastisch reduziert, was zu Kostenersparnissen führen kann.

Beispiel

Beispiel 1: Benutzerspezifisches P-OEM-Modul, mit einem Kanal, ohne Flowboard. Hier ist nur die Druckregelung möglich.

Beispiel 2: Kundenspezifisches P-OEM-Modul mit einem Kanal in Kombination mit einem Flowboard und einem Durchflusssensor. Die Druck- und Flussratensteuerung sind beide möglich.

Beispiel 3: Kundenspezifisches P-OEM-Modul mit vier Kanälen. Hier ist nur eine Druckregelung möglich.

Beispiel 4: Kundenspezifisches P-OEM-Modul mit vier Kanälen. Zur Durchflusssteuerung wird in jedem fluidischen Kanal ein Durchflusssensor eingesetzt (insgesamt vier Durchflusssensoren).

Specifications

PERFORMANCE

Auflösung600 µbar
Stabilität0,1% auf den Messwert (wirksam ab 10% des Höchstdrucks)
AntwortzeitBis zu 30 ms
Schritt0,03% des maximalen Drucks

HARDWARE-SPEZIFIKATIONEN

Maße91,9 x 71,8 x 131 mm
Gewicht634 g

ELEKTRONISCHE DETAILS

Leistungsaufnahme6 W

CHEMISCHE VERTRÄGLICHKEIT

GasverträglichkeitTrockenes, ölfreies Gas, Luft, nicht korrosives oder nicht explosives Gas
FlüssigkeitsverträglichkeitWässriges Lösungsmittel, Öl, organische Lösungsmittel, biologische Proben

OxyGEN

Control in real-time, protocol automation, data record and export
ver. 1.0.0.0 or more recent

See the offer


Software Development Kit

Custom software application
ver. 21.0.0.0 or more recent

See the offer

Beispielhafte Anwendungen

water analysis

Kontext

Ein Hersteller von Industriegeräten ging mit Fluigent eine Partnerschaft ein, um eine stationäre Anlage für die Wasseranalyse in ein mobiles Gerät zu verwandeln.

Lösung

Das kompakte und hochgradig kundenspezifische Zweikanal-P-OEM-Modul bietet die Möglichkeit, ein vollständig mobiles Labor zu errichten und dabei viele Schritte zu automatisieren.

Ergebnis

Die kompakte Größe und die stabile Leistung ermöglichen die mobile Durchführung von Tests.

droplet digital pcr

Kontext

Ein Hersteller von tropfenbasierten digital PCR-Geräten möchte für die nächste Generation seiner Geräte die Monodispersität der Tropfen verbessern.

Lösung

Durch die Stabilität der Ausgangsdrücke des P-OEM wird die Flüssigkeitszufuhr sehr gleichmäßig.

Ergebnis

Die neue Generation der Geräte steigert die Qualität der Ergebnisse durch eine gleichmäßigere Größe und Häufigkeit der Tröpfchen. Daraufhin steigt die Nachfrage stark an.

Kontext

Ein internationaler Entwickler von Organ-on-a-Chip-Plattformen benötigte eine Lösung für die genau Flüssigkeitszufuhr für eine neue Testplattform.

Lösung

Basierend auf der Entwicklung eines Rezirkulationsprotokolls mit dem Kunden zusammen wurde das P-OEM-Modul für seine schnelle Reaktionszeiten und eine gleichmäßige Sinuswellenerzeugung optimiert.

Ergebnis

Das Protokoll reproduziert sehr physiologisch die Lungenfunktionalität (bis zu 90 Zyklen/min).